Beliebtes Crypto-Trading-Game “CryptoAllstars” aufgekauft und geschlossen.

Wir haben über das Sammel- und Handelsspiel CrypotAllstars berichtet: Hier konnte man virtuell die Twitter-Accounts von kleinen Berühmtheiten der Crypto-Szene erwerben und verkaufen. Alle Transaktionen und Besitzverhältnisse wurden auf der Ethereum-Blockchain gespeichert. Auf Twitter wurde gerne über das Crypto-Trading-Game getweetet.
Wenn man die Webseite von CryptoAllstars aber nun aufrufen will, wird man weitergeleitet auf ein Posting, des Accounts “MexicanTarget”, der in einem “Big Announcement” darüber informiert, dass er CryptoAllstars von den Betreibern für 30 Ether (23.000 .- €) gekauft hat, um die Seite zu schließen…Begründet wird die Aktion damit, dass die Systematik des Spiels angeblich ein Schneeballsystem und damit betrügerisch ist. “MexicanTarget” ist der Betreiber der MicroPaymet-Plattform FauceHub.io.
Ob das Ganze ein Akt der Nächstenliebe (die aktuellen Besitzer der AllStars-Token dürften nicht erfreut sein) oder eine Marketing-Aktion zu Gunsten von FauceHub.io ist, muss jeder selbst entscheiden.
Spiele wie CryptoAllstars, ebenso wie die sehr erfolgreichen Games CryptoCelebreties und CryptoCountries, sind genaugenommen Schwarze-Peter-Spiele, bei denen die Früh-Adaptoren eines Spiels einen gewissen Gewinn machen (sowie die Betreiber) und am Ende jemand auf seinem Investment sitzen bleibt und sozusagen die Zeche zahlt. Auf englisch heißen diese Spiele “Hot-Potatoe-Games” – man ist froh wenn man die heiße Kartoffel wieder los ist….

Neben den Trading-Games, die außer einem virtuellen Besitzrecht wenig bieten, gibt es echte Crypto-GAMES, wie Ehterbots, Ethercraft und auch CryptoKitties, die über eine spaßige Spielmechanik verfügen und über die wir auf Crypto-Games.de schwerpunktmäßig berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.