Städte entdecken auf der Blockchain-Welt von CryptoCities

Seit einigen Tagen, ist im Blockchain-Game CryptoCities (nicht verwechseln mit dem banalen Hot-Potatoe-Game CryptoCiti.es) die Landnahme eröffnet. Bislang wurde diese Tatsache von der internationalen Crypto-Game-Community weitgehend ignoriert, doch inzwischen wächst das Interesse und die Zahl der Spieler deutlich. Auf der virtuellen Erde von CryptoCities kann man Städte entdecken, welche einem dann gehören.

In einer zweiten Phase soll die Welt von CrypotCities Entwicklern anderer Crypto-Games geöffnet werden, damit diese in einer bestimmten Stadt (z.B. Los Angeles) ihr Spiel ansiedeln. Eine Dividende würde in diesem Fall der Spieler erhalten, dem Los Angeles gehört. Die Level der Städte reichen von 1 (Kleinkleckersdorf) bis 50 (HongKong, Berlin, Moskau etc.) und sind handelbar.
Außerdem verfügen alle größeren Städte über unterschiedliche Ressourcen, die ebenfalls gehandelt werden können. CryptoCities bekommt also auch eine Wirtschaftsimulations-Komponente…

Zur Zeit findet also die Landnahme statt: Jeder Spieler beginnt damit sich eine Stadt zu kaufen (z.B. eine Lvl-1-Stadt für ca. 7 €) und kann nun losziehen und eine weitere Lvl-1-Stadt entdecken. Um hochlevelige Städte entdecken zu können, muss man viele Städte besitzen und entdeckt haben. Das Entdecken einer neuen Stadt dauert zur Zeit 16 Stunden. In dieser Zeit kann man seine Städte nicht verkaufen oder ein weiteres mal auf Stadt-Entdeckung gehen. Außer Städten kann man auch seltene Juwelen finden. Die wertvollsten bringen 0.5 Ether (300 €) ein.


CryptoCities verfolgt einen langfristigen Plan und sollte es tatsächlich eine Basiswelt für andere Crypto-Games werden, könnte es lohnend sein interessante Städte zu besitzen. Wie der Besitz und Handel mit Ressourcen sich auswirkt ist noch nicht bekannt, verspricht aber Spieltiefe zu bringen.

CryptoCities Home
Artikel zu CryptoCities: “Long-Term CryptoGame for fun & profits”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.