Stadt-Simulation auf der Blockchain: Fair City eröffnet den Landverkauf

Das Crypto-Game Fair-City wird in Städten gespielt und jede Stadt besteht aus 500 einzelnen Grundstücken. Spieler müssen die Städte entwickeln, indem sie Land erwerben, die Ressourcen nutzen und Gebäude bauen. Die Städte werden über die Blockchain-Technologie dauerhaft als Vermögenswerte erhalten.

Derzeit werden in Fair City neue Städte eingeführt, in welchen man jeweils 500 Landstücke kaufen kann.
Vor Beginn muss der Spieler sich entscheiden welche Kryptowährung seine Stadt verwenden soll, um Kauf und InGame-Handel abzuwickeln: Die Währung einer Stadt ist entweder Ether oder Fair-Token.
Zur Zeit können Grundstücke in der Stadt Aurora für 500 Fair-Token gekauft werden. In Ether-Städten (zur Zeit gibt es nur die Stadt Genesis, deren Grundstücke ausverkauft sind) kostet eine Parzelle 0,05 Ether (etwa 25 €uro). Die nächste Ether-Stadt wird sicher bald veröffentlicht…

Die Entwicklung des gekauften Landes erhöht den Wohlstand – dieser wird in fünf Stufen eingeteilt: Unterentwickelt, normal, lebendig, wohlhabend und sehr wohlhabend.

Auf jedem Land wird automatisch ein Gebäude errichtet. Die Art des Gebäudes wird nicht von den Spielern gewählt, sondern richtet sich nach der Wirtschaftlichkeit und dem Wohlstand des Landes. Je höher der Wohlstand des Grundstückes, desto besser das Gebäude welches darauf errichtet wird. Die Spieler können das Gebäude abreißen und neu aufbauen.
Das Land mit dem höchsten Wert enthält das Wahrzeichen der Stadt.

Sobald ein Gebäude auf dem Grundstück errichtet ist, kann der Spieler es auf dem Marktplatz anderen Spielern anbieten. Der Preis von Grundstücken kann frei festgelegt werden.
Es gibt auch ein kleines Promotion-Video zu Fair City:

Fair City Home
Crypto-Games Liste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.