Neue Rubrik: Crypto-Stars und Hypes. Erster Artikel: Etherum-Erfinder und Wunderkind: Vitalik Buterin

Es gibt eine neue Rubrik auf Crypto-Games.de: Crypto-Stars und Hypes, in welcher spannende Personen vorgestellt und aufregende Hypes der Krypto-Szene retrospektiv nacherzählt werden.

Im ersten Artikel dieser Rubrik wird der Mann vorgestellt, ohne den es vermutlich noch gar keine Crypto-Games geben würde: Ethereum-Erfinder und Wunderkind Vitalik Buterin.
Es ist der erste deutschsprachige Artikel der Vitaliks Wirken zusammengefasst darstellt:

Vitalik Buterin gilt als Programmier-Wunderkind und Mathematik-Genie. Er ist nach dem legendären Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto der größte Star der weltweiten Krypto-Szene. Das liegt daran, dass er im Alter von nur 19 Jahren Ethereum praktisch erfunden hat, indem er die Konzeption der Ethereum-Blockchain 2013 erstmals in einem Whitepaper der Öffentlichkeit vorstellte.

Buterin ist Ether-Multimillionär und als leitender Entwickler des Etherum-Netzwerkes das Aushängeschild der, nach Bitcoin, zweitgrößten Kryptowährung.
Ethereum hat im April 2018 eine Marktkapitalisierung von über 67 Milliarden US Dollar.

Vitalik Buterin ist kanadisch-russischer Softwareentwickler und Autor und wurde am 31.Januar 1994 geboren.

Persönliches Leben…

Buterin wurde in Kolomna, Russland, als Sohn von Dmitry Buterin (Informatiker) [4] und Natalia Ameline (geborene Chistyakova) geboren. Er lebte in der Gegend bis zu seinem sechsten Lebensjahr, dann wanderten seine Eltern, auf der Suche nach besseren Beschäftigungsmöglichkeiten, nach Kanada aus. [5] Aus der dritten Klasse der Grundschule wurde Buterin in eine Klasse für hochbegabte Kinder versetzt. Seine Fähigkeit dreistellige Zahlen im Kopf, doppelt so schnell wie der Durchschnitt zu addieren war aufgefallen.

Buterin besuchte vier Jahre lang die Abelard School, eine Privatschule in Toronto. [7]
In der Retrospektive meinte er die Jahre dort zählten zu den den interessantesten und produktivsten Jahren seines Lebens. Die enge Verbindung zwischen Schülern und Lehrern und die Tiefe in der das Material gelehrt wurde, habe ihn dazu gebracht sich auf das Lernen als sein “primäres Ziel” zu konzentrieren. [7]
Zu seinen schulischen Erfahrungen sagt Buterin: “Bildung ist letztlich viel mehr als einzelne Fakten auswendig zu lernen. Was am wichtigsten ist: Lernen selber zu denken, lernen zu argumentieren und lernen wie man am besten lernt.” [7]

Im Alter von 17 Jahren hat Buterin von seinem Vater Details über die Funktionsweise von Bitcoin erlernt. [5]
Im Jahr 2012 erhielt er die Bronzemedaille bei der internationalen Informatikolympiade. [8]
2013 reiste er zu verschiedenen Entwicklern und Programmierern, um sich mit Ihnen über die Blockchain-Technologie auszutauschen. Er kehrte später in diesem Jahr nach Toronto zurück, wo er ein Whitepaper veröffentliche, das die Konzeption von Ethereum enthielt.[9]
Buterin besuchte die University of Waterloo, brach sein Studium dort aber 2014 ab, als er von der Thiel Fellowship ein Stipendium in Höhe vo $ 100.000 erhielt, um seine Vision von Ethereum in Vollzeit umsetzen zu können. [10]

Karriere

Autor und Mitgründer des Bitcoin-Magazins

Nachdem mehrere Artikel von Buterin zum Thema Bitcoin auf einem Blog veröffentlicht wurden, gründete er zusammen mit Mihai Alisie das Bitcoin Magazin, welches auf Bitcoin und Kryptowährungen spezialisiert war. Vitalik Buterin fungierte als leitender Autor. [13]
Das Bitcoin Magazine begann 2012 mit der Veröffentlichung einer Print-Ausgabe und wurde als erste seriöse Publikation zum Thema Kryptowährungen bezeichnet. [15]
Darüber hinaus schrieb Buterin über Bitcoin-Themen für andere Publikationen, darunter Bitcoin Weekly. [1] [14]

Ethereum

Buterin ist Mitbegründer und Erfinder von Ethereum, einer dezentralen Software-Entwicklungsplattform, die die Erstellung neuer Kryptowährungen und Programme ermöglicht, die sich eine einzige Blockchain teilen (ein kryptographisches Transaktions-Hauptbuch). [17] [18] [19]
Buterin beschrieb Ethereum erstmals Ende 2013 in einem Whitepaper. Buterin argumentierte, dass Bitcoin eine Skriptsprache für die Anwendungsentwicklung benötige. Als er jedoch keine Einigung erzielen konnte, schlug er die Entwicklung einer neuen Plattform mit einer allgemeineren Skriptsprache vor. [20] Über das Ethereum-Projekt sagte Buterin:

“Ich bin wirklich dankbar, dass ich die Möglichkeit habe, in einem so interessanten und interdisziplinären Bereich der Industrie zu arbeiten, wo ich mit Kryptologen, Mathematikern und Ökonomen auf ihrem Gebiet zusammenarbeiten kann, um Software und Tools zu entwickeln, die bereits zehntausende von Menschen auf der ganzen Welt betreffen.” [7]

Quellen: Folgen
Foto: Wikipedia.org
Homepage von Vitalik

Autor: Martin Müller für Crypto-Games.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.