Monthly Archives: Juni 2018

Weekly Update: Release-Termin für Eth.Town ist der 24.Juli. Zombie Battleground kein Pay-to-Win-Game

Eth.Town
Der Release-Termin des facettenreichen Crypto-Games wurde bekannt gegeben: Am Dienstag den 24.07.2018 soll Eth.Town als Vollversion endgültig das Licht der Welt erblicken.
Unterdessen laufen die Spiele im Spiel: Moon Factory und Infernal Caldrons natürlich Pre-Release und dann auch Post-Release weiter.
Die Helden von Eth.Town können bei der Blockchain-Börse Open Sea gekauft und verkauft werden.

CryptoKitties
Die Blockchain-Kätzchen möchten in Zukunft mehr und mehr als Plattform wahrgenommen werden, um als Basis auch für Spiele von Drittanbietern zu dienen. Das Entwickler-Studio Axion Zen ist stolz auf das sogenannte “Kittyverse“, also Spiele von Fans und kleinen Teams, die CryptoKitties zum Thema haben, aber unabhänging von dem Hauptspiel sind. Nun gab Axiom Zen bekannt, dass eigene Grafiken für Drittanbieter offiziell frei gegeben werden. Das Ziel ist es, Crypto-Gaming als solches zu fördern…

Gameplay aus der CryptoPets BETA

CryptoPets, ein Crypto-Collectible mit Player versus Player-Kämpfen, hat am Wochenende seinen Public BETA-Test gestartet.
Jeder kann sich das Spiel ansehen – man muss nur auf die Homepage von CryptoPets navigieren, sein MetaMask vom “Main Ethereum Network” zum “Ropsten Test Network” switchen und schon kann man an der BETA teilnehmen. Mit ein paar Test-Ether kann man sich im “Adoption-Center” ein erstes CryptoPet kaufen und es anschließend in den Kampf schicken.
Mehr Features gibt es derzeit nicht in CryptoPets, weshalb die Frage erlaubt sein darf, ob CryptoPets die Erwartungen erfüllen können wird.
Die Kämpfe sind darüber hinaus derzeit recht unspektakulär und nur wenig animiert – immerhin kann man aus einer Reihe von Kampftechniken seines Pets wählen.
Aber schaut euch das erste Gameplay-Video selbst an und entscheidet, ob ihr CryptoPets eine Chance geben wollt:

Eth.Towns Moon Factory startet morgen: Die Spielbeschreibung auf deutsch gibt es hier

Details zu Eth.TownsMoon Factory” sind nun bekannt. Schaut euch die nachfolgende Beschreibung an, um zu entscheiden, ob ihr Pinguine auf den Mond schicken wollt.
Das Blockchain-Game startet morgen, am 25.06.18 um 16.00 Uhr MEZ und ist erreichbar über die Homepage von Eth.Town.

Moon Factory ist ein “Idle-Game” (Leerlaufspiel) mit Zeitmanagement-Mechanik und einem globalen Wirtschaftsmodell. Du betreibst deine eigene Fabrik, in der aus Rohprodukten Weltraumraketen produziert werden, die mit Pinguin-Astronauten bemannt werden. Es handelt sich um eine relativ komplex gestaffelte Produktionskette, bei der die Waren jeder einzelnen Stufe immer wertvoller werden und die fertige Rakete am Ende das wertvollste Produkt ist.

Ihr kauft Rohstoffe und beginnt mit der Produktion der nächsten Produktebene. Es dauert 24 Stunden, um die Güter der nächsten Stufe vollständig herzustellen…

Weekly Update: Eth.Towns Moon-Factory startet diesen Montag, Etheremon zweitbeliebtestes Crypto-Game

Eth.Town
Moon Factory” heißt das Spiel im Spiel, welches man schon vor Release von Eth.Town spielen können wird. Der Termin steht nun fest: Ab Montag den 26.06.18, um 16.00 deutscher Zeit, kann man kleine Pinguin-Astronauten in den Weltraum schicken.

Etheremon
Der Verkauf der Abenteuer-Karten hat offenbar ein neues Interesse an Etheremon geweckt.
Derzeit ist das Crypto-Collectible das zweitbeliebteste Blockchain-Game: Knapp 300 Spieler loggen sich täglich ein.

Parsec Fronties
Während des Presales von Parsec Frontiers ist der erste Raumschiff-Typ die riesigen Arks (Archen) ausverkauft. 100 Stück gab es nur von dieser Raumschiffs-Klasse.
Derzeit kommt der nächste Bau-Typ unter den Hammer: Die “Hawking Ships” sind nach dem kürzlich verstorbenen legendären Physiker benannt und etwas kleiner als die Arks, wenn auch immer noch beeindruckend…

Hawking Ship

Sim City für die Blockchain: MegaCryptoPolis in der Landnahme-Phase

In MegaCryptoPolis geht es um den Besitz attraktiver Ländereien, um den eigenen Einfluss und die Gewinne zu mehren.
Die Spiel-Landkarte besteht aus Grundstücken die sich zu Bezirken vereinigen.
Fünf Bezirke stehen derzeit noch zum Verkauf und der höchstbietende Spieler gewinnt den jeweiligen Bezirk zum datierten Auktionsende.
Bezirke kosten um die 13 Ether (etwa 6000 €). Der Kauf eines Bezirks ist eine Investition in die Zukunft, denn der Besitzer eines Bezirkes erhält Steuern und Anteile an den Umsätzen die in seinem Distrikt erzielt werden. Dies kann natürlich nur profitabel werden, wenn MegaCryptopolis sich als erfolgreich erweist.

Innerhalb von Bezirken kaufen Spieler Land-Grundstücke mit Ether. Die Eigentumsverhältnisse werden, wie bei Crypto-Games üblich, auf der Ethereum-Blockchain gespeichert.
Bei jedem Kauf erhöht sich der Wert der umliegenden Grundstücke…..

Wenn Tote Tote bekämpfen…bis zum Tode: Zombie Battleground

Derzeit befindet sich ein strategisches Crypto-Collectible in der Entwicklung, dessen Präsentation man als professionell bezeichnen muss: Zombie Battleground ist grundsätzlich ein Trading-Card-Game, ähnlich wie Magic:The Gathering, in welchem die Spieler Zombie-Karten erwerben. Diese kommen dann als Teil des Spieler-Decks, im Kampf gegen andere Spieler zum Einsatz. Die Auseinandersetzungen werden dann ansprechend visualilisiert und sollen strategisches Geschick erfordern.
Die Zombie-Karten werden zwar auf der Blockchain gespeichert, dennoch soll Zombie Battleground in erster Linie Spaß machen und nicht durch zu viele Blockchain-Transaktionen ausgebremst werden.

Das Crypto-Game wird zunächst als mobile Version für ioS und Android entwickelt – eine PC-Version wird vermutlich noch folgen.

Zombie-Battleground befindet sich derzeit in einer Kickstarter-Kampagne (externe Finanzierung durch Spieler und Investoren)…

Weekly Update zu den Top-Games: Eth.Town mit neuem In-Game-Spiel, CryptoKitties können nun kämpfen

Eth.Town
Eth.Town besteht aus vielen kleinen Spielen. Ein zweites Pre-Release-Spiel soll nächste Woche die Wartezeit auf die finale Veröffentlichung von Eth.Town verkürzen helfen:
Moon Factory ist ein Spiel, in dem ihr süße Pinguin-Astronauten zum Mond schicken werdet!
Das Ziel ist es, Pinguine zu züchten, sie mit Raumanzügen auszustatten, sicherzustellen, dass ihre Rakete genug Treibstoff hat, und sie zu starten.

Moon Factory ist im wesentlichen ein “Idle Game” (ein Spiel das man meist passiv spielt) mit Elementen von Zeitmanagement und etwas Strategie. Das Ziel ist es Ressourcen zu erhalten, um diese in Pinguin-Piloten umzuwandeln.
Das Spiel zeichnet sich durch eine offene Marktwirtschaft aus, in der der Raketenpreis entsprechend der Gesamtmenge der derzeit produzierten Güter wächst. Mit anderen Worten, je mehr Leute das Spiel spielen, desto höher ist der endgültige Raketenpreis.
Eine frühe Teilnahme an Moon Factory ist also ratsam, um einen Vorteil zu erlangen.

Decentraland
Grundstücke in Decentraland, sowie die eigene Währung MANA können nun auch über die (mobile) Börse für digitale Gegenstände “imToken” gehandelt werden. Außerdem gibt es einen neuen, allgemeinen Artikel zu Decentraland auf Bloomberg Business Week

WM-Tippspiel auf der Blockchain: Cryptocup

Am Donnerstag beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Moskau mit dem Eröffnungsspiel Russland – Saudi-Arabien.
Dies hinterläßt natürlich auch auf der Ethereum-Blockchain seinen Eindruck:
Cryptocup ist das Tippspiel, dass ihr mit der globalen Crypto-Community gemeinsam spielen könnt und bei dem es selbstverständlich Ether zu gewinnen gibt. Natürlich müsst ihr vorher auch Ether eingesetzt haben – genau genommen, zur Zeit 0,14 ETH, um einmal die kompletten WM-Paarungen + Specials durchzutippen.
Sollte man sich erst später zur Abgabe eines Tipps durchringen, wird die Teilnahmegebühr weiter gestiegen sein.

Zur Zeit befinden sich über 43 Ether im Pott (19.350 €uro), die nach der WM an die besten Tippper ausgeschüttet werden.

Cryptocup wäre kein Blockchain-Game, wenn die Spieler nicht völlig frei über ihre In-Game-Gegenstände verfügen könnten. Im Falle von Cryptocup ist der Gegenstand dein kompletter WM-Tipp über den du frei verfügen kannst – so kann man den Tipp-Token an andere Spieler verkaufen…

Weekly Update zu den Top-Games: CryptoPets startet BETA Mitte Juni, Team von Parsec beantwortet Fragen

Parsec Frontiers
Ende Mai war ein “Questions and Answers” zu Parsec Frontiers erschienen. Hier hatten sich die Entwickler des Weltraum-Crypto-MMOs Fragen aus der Community gestellt und diese ausführlich beantwortet. Derzeit werden wieder Fragen gesammelt für die zweite Runde der Entwickler-Fragestunde.
Für Einsteiger, die mit Parsec Frontiers in die Welt des Crypto-Gamings eintauchen wollen, gibt es einen guten englischen Artikel mit dem Titel “Vom Crypto-Newbie zum Schiffskapitän in Parsec Frontiers” auf Medium.com.

CryptoPunks
Die Mutter aller Crypto-Collectibles erlebt ein Auf- und Ab in der Nachfrage. Manchmal wird tagelang kein Punk verkauft, dann werden dutzende von CryptoPunks z.B. von einem oder wenigen Spielern gehandelt. Von 10.000 Punks ist nun wieder keiner unter 0.1 Ether (50 €uro) zu haben. Die seltenen Alien-Punks sind leicht 5 Ether wert (2500 €uro)…

Update zum möglichen Crypto-Game-Hit Eth.Town

Eth.Town befindet sich derzeit im geschlossenen BETA-Test. Nun haben die Entwickler beschlossen, dass es an der Zeit ist, uns mit neuen Infos zur Entwicklung des Spiels und zu gewissen Widrigkeiten zu versorgen. Zur Erinnerung: Im Crypto-Game Eth.Town gibt es einen Turm, in dem sixh Stockwerke befinden. Die Stockwerken gehören in Form von Anteilen den Spielern. Jedes Stockwerk hat ein anderes Thema und davon hängt es ab, was man im jeweiligen Stockwerk erleben kann. Aber hier zu den Entwickler-News zu Eth.Town:

Die globale ETH.TOWN-Veröffentlichung rückt immer näher, während wir hart daran arbeiten, die vorhandenen Funktionen zu optimieren und neue hinzuzufügen, aber wir können uns noch nicht auf ein genaues Datum festlegen. Die aktuellen Transaktionspreise kommen noch hinzu, mit den langsamen Mechaniken, die wir für die Beta konfiguriert haben, sind einige Aktionen durch die Gebühren einfach viel zu teuer. Nicht cool, weder für die Tester, noch für uns!

Die letzten News sind:
1) Abenteur-Stockwerk veröffentlicht in der Beta
2) Ethereum-Netzwerk, Gas, Seitenketten
3) Juwelen-Pott Start in der Beta
4) Ein Spiel von einem respektablen Discord-Community-Mitglied, das bald zu ETH.TOWN kommt….

Kreative, externe Tools und Webseiten zu CryptoKitties sind unverzichtbar für Katzenzüchter

CryptoKitties ist nicht nur das Blockchain-Game mit den meisten Spielern – es verfügt auch über die kreativste und aktivste Community. Spieler und Fans haben externe Tools entwickelt ohne die man kaum erfolgreich Katzen züchten kann. Dank Blockchain-Technologie, kann man seine Kätzchen in anderen kleinen Spielen wie KittyRace einsetzen. Wir stellen euch die interessanten externen Seiten zu CryptoKitties vor:

Rolldice-Club-CryptoKitties ist eine Seite mit einer Sammlung von ineressanten Statistiken, Analysen und Fakten zu CryptoKitties: So erfährt man, welches die erfogreichsten Händler sind, wieviel die teuersten Katzen aller Zeiten und der letzten 24 Stunden eingebracht haben. Außerdem gibt es weitere Statistiken zu Spielern, Katzen und Attributen.

In KittyRace kann man seine CryptoKitty gegen die Katzen anderer Spieler in ein Wettrennen schicken. Bis zu zehn Kätzchen können pro Runde gegeneinander antreteten. Und KittyRace wäre kein komplettes Crypto-Game, wenn es nicht auch um Ether ginge: Jeder Teilnehmer zahlt 0,005 ETH (2,50 €) ein – der Sieger bekommt den kompletten Pott….

Weekly Update zu den Top-Games: Eine Unterwasserwelt für Decentraland, drei Games mit Spielerschwund

Moon Inc.
Das neue Crypto-Game hat die Erwartungen nicht ganz erfüllt. Es hat sich im Prinzip als recht einfaches Pyramidenspiel mit verschiedenen Etappen herausgestellt. Die eingebauten Twists konnten die Spieler nicht lange überzeugen: Die Mitspielerzahl sinkt im Spielverlauf kontinuierlich.

Etherbots
Mit hohen Erwartungen gestartet, spielt Etherbots nun praktisch keiner mehr. Dies könnte sich nur ändern, wenn für die Roboterkämpfe ein Turniersystem implementiert wird, die Ether-Transaktionskosten wieder zurück gehen und OP-Skins Etherbots-Teile endlich in seinen Marktplatz aufnimmt.

EtherGoo
Das Crypto-Game in dem es um die Produktion des fiktiven Stoffes Goo geht, läuft, dem Game-Design entsprechend langsam aus. Der Entwickler Mr.Blobby hat im Discord-Chat davon gesprochen, dass sein nächstes Projekt World War Goo heißen wird…