Verlustreiche Woche für Kryptowährungen – Ethereum fällt auf tiefsten Stand 2018

2018 bleibt tendenziell ein schlechtes Jahr für Kryptowährungen. Die vergangene Woche hat den langfristigen Trend zum Bärenmarkt noch einmal untermauert. Praktisch alle Kryptowährungen haben starke Verluste erlitten. Ether, die wichtigste Währung für alle Crypto-Gamer, hat es dabei  besonders hart getroffen: Die Leitwährung fiel auf den niedrigsten Stand 2018 und steht heute nur noch bei 280 €uro. Damit ist Ether derzeit rund 80% von seinem Höchststand im Januar 2018 entfernt, als ein Ether mehr als 1000 €uro wert war.

Viele Kryptowährungen, sowie der Gesamtmarkt sehen derzeit ihren Tiefpunkt der letzten sechs Monate. Überdurchschnittliche Verluste in der aktuellen Baisse, verzeichnen neben Ethereum unter anderem, auch dessen direkte Konkurrenten EOS und NEO.

Marktführer Bitcoin hält sich vergleichsweise gut und baut, trotz Verlusten, seine Marktführerschaft aus. Der Gesamtmarkt ist wesentlich stärker gefallen als Bitcoin selbst. Die Mutter aller Kryptowährungen erreicht wieder einen Marktanteil von über 50%…Allgemein wird vermutet, dass die Nicht-Genehmigung von Bitcoin-Futures, durch die amerikanische Börsenaufsicht SEC Haupt- Auslöser für die allgemeinen Kursverluste ist. Außerdem gab es zuletzt negative Aussagen zu Kryptowährungen: So nannte Wirtschafts-Nobelpreisträger Paul Krugman den Bitcoin wirtschaftlichen Unsinn, da er nur auf Spekulation basiere.

Heute wurde der Abwärts-Trend des Kryptowährungsmarktes zunächst gestoppt. Ethereum, Bitcoin und Co verzeichnen in den letzen 24 Stunden leichte Kursgewinne.

Disclaimer: Dieser Artikel stellt in keiner Weise eine Kaufempfehlung dar.

Kryptowährungen, aktuelle Kurse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.