Monthly Archives: Februar 2020

Das lizensierte Formel 1-Crypto-Collectible „F1 Delta Time“ startet den Verkauf von Loot-Kisten

F1 Delta Time, das Crypto-Collectible mit der offiziellen Formel 1-Lizenz, geht in die nächste Runde des Vorverkaufs: Nachdem bisher schon einige Rennwagen für mehrere zehntausend €uro an wohlhabende Bieter versteigert wurden, kommen nun auch Gelegenheits-NFT-Sammler auf ihre Kosten. Seit heute kann man auf der Homepage von F1 Delta-Time Loot-Kisten unterschiedlicher Raritätsstufen kaufen. Gewöhnliche Kisten gibt es für 20 USDollar, rare für 40, epische für 150 und legendäre für satte 450 $ .Gezahlt werden kann in verschiedenen Kryptowährungen – natürlich ich Ether, aber auch in MANA oder Link.
In den Kisten befinden sich Fahrer, Autos, Reifen und Komponenten der Formel 1-Saison 2019. Alle sind offizielle Crypto-Collectibles, die als Token auf der Ethereum-Blockchain verewigt werden.
Der Kistenverkauf ist zeitlich begrenzt und endet am 9. März. Der Inhalt dieser Kisten wird danach nicht mehr verfügbar sein, was diese unglaublich seltenen, limitierten und einzigartigen Sammlerstücke zu etwas Besonderem macht…

Avastars – ein neues Crypto-Collectible ist auf der Ethereum-Blockchain gelandet

Seit gestern gibt es ein neues Crypto-Collectible, welches sich in der dynamischen NFT-Community sehr großer Aufmerksamkeit erfreut: Gestartet wurde der Presale von Avastars – coole Gesichter auf der Ethereum-Blockchain, mit verschiedenen Eigenschaften und einzigartigem Aussehen. Die Grafiken wurden von Künstlern kreiert und sind ein weiterer Schritt auf dem Weg der Symbiose von Blockchain-Technologie und digitaler Kunst. Mit dem Bild eines Avastars erhält der Käufer umfangreiche Rechte zur Nutzung der Grafiken auch für kommerzielle Zwecke. In der ersten Auktion kamen die Avastars Nummer 2 bis 10 unter den Hammer. Die Bieter wollten nicht von 1 ETH (200 €uro) langsam hoch bieten, sondern nutzten für alle 9 Avastars die 10-Ether-Buy-Out-Option (2000 €uro). Damit, dürfte jetzt schon offenkundig sein, dass Avastars ein Erfolg werden wird, da eine große Nachfrage erwiesen wurde.
Wer diesmal noch leer ausgegangen ist: Keine Sorge – es werden noch tausende von Avastars erhältlich sein – sie werden auch viel günstiger werden. Aktuell werden die „Founder-Avastars“ verkauft, die auf hundert Exemplare limitiert und auch optisch etwas besonderes sind. Entsprechend ist der Preis einzuordnen. Nachdem alle „Founder“ verkauft wurden, kann jeder aus seiner langen Liste von zunächst 5000 Avastars seinen Favoriten auswählen und kaufen. In fünf Steps werden insgesamt 25.000 Avastars der Generation 1 unter das Volk gebracht, mit deren Genen ihre neuen Besitzer jeweils einen weiteren Avastar (sogenannte Replikanten) erstellen können. Nach letzten Informationen aus erster Hand (könnte sich aber noch ändern), sollen gewöhnliche Avastars zum öffentlichen Release, am 07.Februar dann 0,075 ETH (15 €uro) und legendäre 1,2 ETH (240 €uro) kosten.
Zur Hintergrund-Geschichte der Avastars: