Avastars – ein neues Crypto-Collectible ist auf der Ethereum-Blockchain gelandet

Seit gestern gibt es ein neues Crypto-Collectible, welches sich in der dynamischen NFT-Community sehr großer Aufmerksamkeit erfreut: Gestartet wurde der Presale von Avastars – coole Gesichter auf der Ethereum-Blockchain, mit verschiedenen Eigenschaften und einzigartigem Aussehen. Die Grafiken wurden von Künstlern kreiert und sind ein weiterer Schritt auf dem Weg der Symbiose von Blockchain-Technologie und digitaler Kunst. Mit dem Bild eines Avastars erhält der Käufer umfangreiche Rechte zur Nutzung der Grafiken auch für kommerzielle Zwecke. In der ersten Auktion kamen die Avastars Nummer 2 bis 10 unter den Hammer. Die Bieter wollten nicht von 1 ETH (200 €uro) langsam hoch bieten, sondern nutzten für alle 9 Avastars die 10-Ether-Buy-Out-Option (2000 €uro). Damit, dürfte jetzt schon offenkundig sein, dass Avastars ein Erfolg werden wird, da eine große Nachfrage erwiesen wurde.
Wer diesmal noch leer ausgegangen ist: Keine Sorge – es werden noch tausende von Avastars erhältlich sein – sie werden auch viel günstiger werden. Aktuell werden die „Founder-Avastars“ verkauft, die auf hundert Exemplare limitiert und auch optisch etwas besonderes sind. Entsprechend ist der Preis einzuordnen. Nachdem alle „Founder“ verkauft wurden, kann jeder aus seiner langen Liste von zunächst 5000 Avastars seinen Favoriten auswählen und kaufen. In fünf Steps werden insgesamt 25.000 Avastars der Generation 1 unter das Volk gebracht, mit deren Genen ihre neuen Besitzer jeweils einen weiteren Avastar (sogenannte Replikanten) erstellen können. Nach letzten Informationen aus erster Hand (könnte sich aber noch ändern), sollen gewöhnliche Avastars zum öffentlichen Release, am 07.Februar dann 0,075 ETH (15 €uro) und legendäre 1,2 ETH (240 €uro) kosten.
Zur Hintergrund-Geschichte der Avastars:

„Im Jahr 1984 startete AvaStars Corp ein fortschrittliches Raumschiff, Genesis 721, von einem geheimen Ort auf der Erde. Ihre Mission: Finden und bevölkern Sie einen geeigneten Planeten in einem nahe gelegenen Sonnensystem.

35 Jahre später wird die Besatzung der Genesis 721 von der an Bord befindlichen KI aus ihrem kryogenen Schlaf geweckt, als der Planet AvaStar entdeckt wird. Das Team hat die KI-Messwerte des Planeten bestätigt und eine Quantennachricht an die Erde gesendet, in der sie angewiesen werden, die Teleporter einzuschalten.

Ihr fungiert als Teleporter-Ingenieure, die sich zum Dienstantritt auf Planet Avastar einfinden. Ihr müsst die besten Bewerber auswählen, welche Bürger dieser neuen Welt werden sollen. AvaStars Corp hat beschlossen, diese Menschen AvaStar Primes zu nennen. die ersten Bürger eines Planeten außerhalb unseres Sonnensystems und die Zukunft der Menschheit.
Nachdem der neue Bürger eine Reihe genetischer Tests bestanden hat, wird er zum Planeten Avastar teleportiert und beginnt sein Leben als AvaStar Prime. Zum Wohle der Kolonie können keine zwei Avastars gleich sein; Jeder ist genetisch einzigartig.
Dein Teleporter läuft auf Ethereum.
Einige Bewerber sind seltener als andere, was durch ihre Genetik bestimmt wird. Jedes Gen hat Eigenschaften und Eigenschaften haben fünf Seltenheitsstufen: Gewöhnlich, ungewöhnlich, selten, episch und legendär. Die kumulative Bewertung dieser Merkmal-Raritäten in einem bestimmten Avastar ergibt die Raritätsbewertung, die von 1-100 reicht. Innerhalb dieses Bereichs gibt es fünf Raritäten-Ränge, die der gleichen Namenskonvention folgen wie die Raritäten-Merkmale.“

Avastars werden derzeit über die NFT-Handelsplattform OpenSea gehandelt und die Live-Auktionen finden ebenfalls dort statt (derzeit Founder-Avastars ab Nummer 11 fortlaufend und die beiden kostbaren Genesis-Avastars #0 und #1). Zum public Release der allgemeinen Avastars wird der Kauf auch über deren Homepage möglich sein.

Crypto-Games Liste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.