Category Archives: Kryptowährungen

Artikel von Bitcoinblog.de zu Blockchain-“Sammelgames” und DApps

Bitcoin.de ist die größte europäische Börse für Kryptowährungen. Die News-Seite der Exchange ist ein Kryptowährungs-Blog, auf welchem manchmal sehr fundierte Artikel erscheinen. Man merkt jedem Beitrag dort an, dass die Redakteure schon sehr lange die Entwicklung von digitalen Währungen, im speziellen von Bitcoin, verfolgen.
In dem aktuellen Artikel mit dem Titel “Stablecoins und Sammelgames” geht es darum, was auf der Ethereum-Blockchain so alles möglich gemacht wurde. Der Schwerpunkt liegt entsprechend auf der Vorstellung von Crypto-Games, die hier als Spiele-DApps (dezentralisierte Applikationen) genannt werden.
Der Autor des Artikels hat sich mit vielen Blockchain-Games befasst und insgesamt ist es ein schöner Überblick darüber, was seit CryptoKitties in Bezug auf Crypto-Games passiert ist. Regelmäßige Leser von Crypto-Games.de werden nicht viel Neues erfahren – Neulingen in der Blockchain-Gamer-Szene wird der Zugang zu Crypto-Games nachvollziehbar nahe gebracht. Unter anderem wird auch die Handhabung von der Browser-Wallet MetaMask dargelegt…

Bezüglich Crypto-Games kommt der Autor des Artikels zu dem Schluss:

“Hier bleibt nur festzuhalten, dass Ethereum ein Mittel gefunden hat, um individuelle Items für Spiele und Sammler kopiersicher zu digitalisieren. Das ist jetzt nicht die große Revolution, auf die die Welt gewartet hat, aber es ist ein interessanter Schritt, der vielleicht in den kommenden Jahren von den ernsthaften Spielefirmen aufgegriffen und ausgebaut werden wird.

Daneben könnten die beiden hier beschriebenen Methoden Blaupausen für die Zukunft sein: Auf dezentralen Marktplätzen werden Aktien und mehr gehandelt, während nicht-fungible Token, Immobilien, Antiquitäten oder ein geistiges Eigentum repräsentieren. Das Potential ist auf jeden Fall riesig. Doch um es auszuschöpfen, muss Ethereum in jedem Fall noch daran arbeiten, das Problem mit der Skalierbarkeit zu lösen.”

Verlustreiche Woche für Kryptowährungen – Ethereum fällt auf tiefsten Stand 2018

2018 bleibt tendenziell ein schlechtes Jahr für Kryptowährungen. Die vergangene Woche hat den langfristigen Trend zum Bärenmarkt noch einmal untermauert. Praktisch alle Kryptowährungen haben starke Verluste erlitten. Ether, die wichtigste Währung für alle Crypto-Gamer, hat es dabei  besonders hart getroffen: Die Leitwährung fiel auf den niedrigsten Stand 2018 und steht heute nur noch bei 280 €uro. Damit ist Ether derzeit rund 80% von seinem Höchststand im Januar 2018 entfernt, als ein Ether mehr als 1000 €uro wert war.

Viele Kryptowährungen, sowie der Gesamtmarkt sehen derzeit ihren Tiefpunkt der letzten sechs Monate. Überdurchschnittliche Verluste in der aktuellen Baisse, verzeichnen neben Ethereum unter anderem, auch dessen direkte Konkurrenten EOS und NEO.

Marktführer Bitcoin hält sich vergleichsweise gut und baut, trotz Verlusten, seine Marktführerschaft aus. Der Gesamtmarkt ist wesentlich stärker gefallen als Bitcoin selbst. Die Mutter aller Kryptowährungen erreicht wieder einen Marktanteil von über 50%…

Weekly Update: Überlastung der Ethereum-Blockchain erschwert Crypto-Gaming. Viele CryptoKitties noch unentdeckt.

Ethereum Blockchain
Seit drei Tagen wird das Spielen von Crypto-Games wieder durch extrem hohe Transaktions-Gebühren im Ethereum-Netzwerk erschwert. Spieler zahlen derzeit leicht das zehnfache der üblichen Gebühren. Der Grund für die Überlastung der Blockchain ist unklar. Bekannt ist, dass eine einzelne Netzwerkadresse extrem viele Transaktionen auf der Ethereum-Blockchain ausführt und damit das ganze Netzwerk überlastet. Die Aktion kostet den Netzwerk-Spammer selber sehr viele Ether an Gebühren, so dass man hoffen darf, dass er die Aktion nicht ewig lange durchhalten kann und sich entsprechend das Netzwerk wieder normalisiert.

Eth.Town
Eine Woche kann man Eth.Town nun spielen und das Crypto-Game ist bereits in einer handfesten Krise: Ausgelöst durch die hohen Gebühren für Transaktionen auf der Ethereum-Blockchain stagnieren die Gebote für die Stockwerke des Eth.Town-Turms. Das zentrale Spielelement ist also weitgehend zum Stillstand gekommen und die Besitzer von Anteilen an den Stockwerken machen sich Sorgen, um den Wert der ingame-Währung ETIT, mit der sie für das Halten entlohnt werden. Insgesamt geht die Spielökonomie zurück: Auch Helden verlieren an Wert. Es sind bereits einige Sofort-Maßnahmen der Entwickler angekündigt worden, zusammen mit einer Normalisierung der Transaktionsgebühren könnte dies ein Comeback der Eth.Town-Wirtschaft einleiten…

Hohe Belastung des Ethereum-Netzwerks verteuert das Spielen von Crypto-Games um das zehnfache

Vor fünf Tagen sind die Transaktionskosten des Ethereum-Netzwerks explodiert und seither nicht auf das vorher niedrige Niveau zurück gekehrt. Diese sogenannten Gas-Preise haben sich für eine Standard-Transaktion etwa verzehnfacht.

Wenn eine typische, Aktion in einem Crypto-Game (z.B. der Kauf eines Gegenstandes oder das Züchten einer neuen CryptoKitty) vor der Preisexplosion z.B. umgerechnet 0,4 USDollar gekostet hat, muss man nun also für die Ausführen der gleichen Aktion auf dem Ethereum-Netzwerk 4 USDollar berappen! In vielen Blockchain-Games ist es notwendig zahlreiche Aktionen ausführen, um das Game effektiv spielen zu können…

Neue Rubrik: Crypto-Stars und Hypes. Erster Artikel: Etherum-Erfinder und Wunderkind: Vitalik Buterin

Es gibt eine neue Rubrik auf Crypto-Games.de: Crypto-Stars und Hypes, in welcher spannende Personen vorgestellt und aufregende Hypes der Krypto-Szene retrospektiv nacherzählt werden.

Im ersten Artikel dieser Rubrik wird der Mann vorgestellt, ohne den es vermutlich noch gar keine Crypto-Games geben würde: Ethereum-Erfinder und Wunderkind Vitalik Buterin.
Es ist der erste deutschsprachige Artikel der Vitaliks Wirken zusammengefasst darstellt:

Vitalik Buterin gilt als Programmier-Wunderkind und Mathematik-Genie. Er ist nach dem legendären Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto der größte Star der weltweiten Krypto-Szene. Das liegt daran, dass er im Alter von nur 19 Jahren Ethereum praktisch erfunden hat, indem er die Konzeption der Ethereum-Blockchain 2013 erstmals in einem Whitepaper der Öffentlichkeit vorstellte.

Buterin ist Ether-Multimillionär und als leitender Entwickler des Etherum-Netzwerkes das Aushängeschild der, nach Bitcoin, zweitgrößten Kryptowährung.
Ethereum hat im April 2018 eine Marktkapitalisierung von über 67 Milliarden US Dollar.

Vitalik Buterin ist kanadisch-russischer Softwareentwickler und Autor und wurde am 31.Januar 1994 geboren.

Persönliches Leben…

Kryptowährungen mit Kurssprüngen: Bitcoin steigt um 1000 $ in 45 Minuten – EOS mit 50 % im Plus

In den letzten Wochen hatten Investoren in Kryptowährungen wenig Freude: Die Kurse fast aller Coins waren deutlich gefallen und seitdem auf dem sehr niedrigen Niveau in einer Seitwärtsbewegung verharrt. Während es die Leitwährung Bitcoin in einer Baisse traditionell weniger hart erwischt, sind die meisten AltCoins in der Art eingebrochen, dass sie zum größten Teil nur noch ein Drittel ihres Höchstwertes (Alltime-high) wert waren oder noch weniger.

Dies betraf beispielsweise auch den Blockchain-Giganten Ethereum, dessen Kurs zuletzt nur noch bei 300 €uro notierte. Damit war der Ether meilenweit von seinem Januar-Höchststand von über 1100 €uro entfernt.
Gestern ging es das erste mal seit Wochen für den gesamten Kryptomarkt wieder deutlich bergauf und zwar sehr sprunghaft:

Kryptowährungen weiter auf Talfahrt: Ethereum mit niedrigstem Kurs 2018.

Vor dem G20-Meeting der Finanzminister in Buenos Aires ist die Verunsicherung auf dem Kryptowährungs-Markt sehr hoch. Für die Kurse fast aller Digital-Währungen ging es an diesem Wochenende noch einmal deutlich bergab.
Die wichtigste Währung für dezenterale Applikationen und Crypto-Games Ether hat in den letzten Stunden von einem schon niedrigen Niveau noch einmal 20% an Wert eingebüßt. Ethereum verfügt damit nur noch über ein Drittel seines Höchstwertes am 10.Januar 2018, als die Leitwährung bei über 1500,- USDollar notierte. Aktuell ist 1 Ether für deutlich unter 500 USDollar zu haben…

Kryptowährungen stark unter Druck nach Googles Werbeverbot

In den letzten 24 Stunden sind Kryptowährungen deutlich eingebrochen: Bitcoin verlor 14% seines Wertes, während die großen Kryptowährungen Cardano, Vechain, Iota, XEM, Lisk sogar Kursverluste über 20% hinnehmen mussten. Auch die für Crypto-Games essentielle Blockchain-Währung Ether verlor gute 15% an Wert.

Auslöser für den Einbruch dürfte das Verbot von Werbung, mit Bezug auf Kryptowährungen und ICOs (Initial Coin Offerings) auf den Plattformen des Suchmaschinen-Giganten Google sein. Weil sich in der Vergangenheit unter neuen Kryptowährungen einige schwarze Schafe befunden haben, die nach ICOs Anleger mit relativ wertlosen Coins zurück gelassen haben, glaubt Google mit dem Werbeverbot einen Teil des Missbrauchs bei Kryptowährungen verhindern zu können…

Kryptowährungen seit Tagen deutlich im Minus. Bitcoin fällt wieder unter 10.000 USDollar

Die für Crypto-Games essentiellen Kryptowährungen hatten bislang keine gute Woche: Seit Tagen sind fast alle im Minus. Nach der heftigen Baisse Anfang Februar hatten sich die Kurse der digitalen Währungen gut erholt gezeigt und, angeführt vom Zugpferd Bitcoin, mehrheitlich eine positive Performance in den letzten Wochen hingelegt. Nun geht es seit Tagen wieder deutlich bergab (im Schnitt etwa. 20-30%) und die Furcht vor einem tendenziellen  Bärenmarkt kehrt zurück.
Als Gründe werden u.a. Schwierigkeiten bei der großen Crypto-Exchange Binance vermutet: Mehrere Nutzer berichteten, dass es unrechtmäßige Zugriffe auf ihre Accounts gab und nicht autorisierte Verkäufe durchgeführt worden seien….

Analyse: 5 Gründe warum 2018 das beste Krypto-Jahr werden könnte.

Im Tech- und Internet-Magazin T3N ist ein lesenswerter Artikel erschienen: In einer Analyse beschreibt Krypto-Insider Julian Hosp, dass es für Kryptowährungen 2018 fünf große Chancen gibt, die sich positiv auf die Kursentwicklung des Gesamtmarktes auswirken könnten. Zusätzlich wird die Wahrscheinlichkeit ihres Eintreffens prognostiziert. Als mögliche Auslöser für eine positive Entwicklung des Kryptomarktes 2018 werden folgende Punkte genannt:

  1. Die Skalierungsprobleme von Bitcoin sind weitesgehend gelöst und technisch verbessern sich Kryptowährungen weiter
  2. ICOs (Initial Coin Offerings) werden bedeutender und große Unternehmen sind vermehrt beteiligt (z.B. Telegrams ICO)
  3. 2018 werden staatliche Regulierungen folgen- das ist langfristig eine Chance, weil es den Marktteilnehmern Sicherheit gibt
  4. Dieses Jahr werden viele Blockchain-Anwendungen auf den Markt kommen, welche die Nutzbarkeit der Technologie verdeutlichen (z.B. Crypto-Games) 😉 .
  5. 2018 könnte (auch dank der Regulierungen) der Durchbruch bei institutionellen Investoren (wie Investmentfonds) gelingen. Bislang sind Großinvestoren kaum in Erscheinung getreten. Ihr Auftritt auf dem Kryptowährungsmarkt könnte zu einer massiven Erhöhung der Marktkapitalisierung führen

Kryptowährungen Live Kurse auf Crypto-Games.de

Kryptowährungen (vor allem Ether) sind die Zahlungsmittel in allen Crypto-Games. Die Kurse schwanken stark, weshalb Besitzer von Kryptowährungen gerne ein Auge darauf haben, wie die Kurse von Ether, Bitcoin, Neo, Tron, Litecoin und Co. sich aktuell entwickeln.

Auf Crypto-Games.de gibt es nun Live-Kurse der wichtigsten 80 Kryptowährungen. Die Zahlen werden hochaktuell zur Verfügung gestellt von Coinmarketcap.

Ihr könnt live verfolgen, wie sich euer Investment entwickelt.

Kryptowährungen Live Kurse auf Crypto-Games.de

Etherbots mit bedeutender neuer Partnerschaft. Der Spielstart verschiebt sich auf den 21.02.18

Wer eine Presale-Kiste des Crypto-Games Etherbots ergattern konnte und damit einen voll funktionsfähigen Blockchain-Kampfroboter, muss noch ein wenig länger warten, bevor er diesen auf seine Feinde loslassen kann 😉 . Mittwoch der 21.02.18 ist nun der neue Release-Termin. Die Entwickler von Etherbots sind aber nicht untätig gewesen und haben eine wichtige Partnerschaft klar gemacht – und zwar mit der großen Gaming-Handelsplattform OPSkins und dessen Kryptowährung Wax. Der Wax-Coin war in der gestrigen Nacht vor der Bekanntgabe der neuen Partnerschaft um 70% gestiegen…

Außerdem wurde ein sogenanntes Whitepaper zu Etherbots veröffentlicht, indem die Konzeption des Crypto-Games und die Kampfsystematik auf 12 Seiten detailliert beschrieben wird: Etherbots_Whitepaper_Draft_Final

Nachfolgend die interessanten Teile der  Presseerklärung zur Partnerschaft zwischen Etherbots und Wax/OPSkins von uns auf deutsch übersetzt:

Kryptowährungen erholen sich deutlich, Bitcoin wieder nahe 10.000 $

Seit vorgestern stieg die größte Kryptowährung Bitcoin von 8.300 $ auf 9.950 $, um mehr als 1.500 $ binnen 36 Stunden. Das tägliche Handelsvolumen von Bitcoin an großen Devisenbörsen war solide und kurzfristige Indikatoren zeigen einen starken kurzfristigen Impuls für Bitcoin.

Ether, die hauseigene Kryptowährung des Ethereum-Netzwerks, folgt mehr oder weniger dem kurzfristigen Preistrend von Bitcoin. Als Bitcoin die 9.900 $-Marke durchbrach, überstieg Ether 970 USDollar- was auf eine starke Dynamik hindeutet. Die 1.000-Dollar-Marke ist auch  für Ether eine psychologische Schwelle, und angesichts dessen, dass Ethereums Allzeithoch bei 1400 $ liegt, wird es dieses vermutlich auch wieder avisieren, wenn die 1.000-Dollar-Marke durchbrochen werden kann.

Kryptowährungen: Willkommen im Bärenmarkt

Besitzer von Kryptowährungen sind in letzter Zeit ins Nachdenken geraten, ob sie Ihre Token nicht doch lieber Ende Dezember 2017 hätten verkaufen sollen, als die etablierten Währungen wie Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin etc. ihre Höchststände erreicht hatten. Durch die Bank haben die genannten Krypto-Coins 2018 gut 60% ihres Wertes eingebüßt. Speziell in den letzten Tagen ist der gesamte Krypto-Markt stark auf dem Rückzug und eine Bodenbildung der Kurse ist nicht so recht in Sicht. Zu dieser Situation hat der Blog der deutschen Krypto-Trading-Plattform Bitcoin.de einen wohldurchdachten Artikel veröffentlicht, welcher für die nahe Zukunft sowohl etwas desillusioniert als auch Hoffnung für die langfristige Entwicklung des Marktes macht.

Kryptowährungen auf Talfahrt

In den letzten Tagen haben Bitcoin und fast alle anderen Kryptowährungen einen Verlust von fast 50 % ihres Wertes erfahren. Die Krypto-Leitwährung Bitcoin ist gestern auf etwas über 6000 € gefallen und hat sich auf derzeit etwa 6900 € erholt. Gegenüber seinem Höchststand im Dezember von etwa 16.500 € hat er also mehr als 60% seines Wertes eingebüßt. Für Leute die an die Blockchain-Technologie glauben bietet sich also eine gute Einstiegsmöglichkeit. Ethereum, welches den meisten Crypto-Games als Handelswährung dient, liegt derzeit bei vergleichsweise günstigen 700 € auf  Bitcoin.de – der Höchststand ist hier nur ca. 2 Wochen her – ein Ether wurde zu jener Zeit für fast 1200 € gehandelt. Es gibt aber auch viele Crash-Propheten, die das Ende der “Krypto-Blase” nahen sehen.