Tag Archives: Crypto-Games

Artikel von Bitcoinblog.de zu Blockchain-“Sammelgames” und DApps

Bitcoin.de ist die größte europäische Börse für Kryptowährungen. Die News-Seite der Exchange ist ein Kryptowährungs-Blog, auf welchem manchmal sehr fundierte Artikel erscheinen. Man merkt jedem Beitrag dort an, dass die Redakteure schon sehr lange die Entwicklung von digitalen Währungen, im speziellen von Bitcoin, verfolgen.
In dem aktuellen Artikel mit dem Titel “Stablecoins und Sammelgames” geht es darum, was auf der Ethereum-Blockchain so alles möglich gemacht wurde. Der Schwerpunkt liegt entsprechend auf der Vorstellung von Crypto-Games, die hier als Spiele-DApps (dezentralisierte Applikationen) genannt werden.
Der Autor des Artikels hat sich mit vielen Blockchain-Games befasst und insgesamt ist es ein schöner Überblick darüber, was seit CryptoKitties in Bezug auf Crypto-Games passiert ist. Regelmäßige Leser von Crypto-Games.de werden nicht viel Neues erfahren – Neulingen in der Blockchain-Gamer-Szene wird der Zugang zu Crypto-Games nachvollziehbar nahe gebracht. Unter anderem wird auch die Handhabung von der Browser-Wallet MetaMask dargelegt…

Bezüglich Crypto-Games kommt der Autor des Artikels zu dem Schluss:

“Hier bleibt nur festzuhalten, dass Ethereum ein Mittel gefunden hat, um individuelle Items für Spiele und Sammler kopiersicher zu digitalisieren. Das ist jetzt nicht die große Revolution, auf die die Welt gewartet hat, aber es ist ein interessanter Schritt, der vielleicht in den kommenden Jahren von den ernsthaften Spielefirmen aufgegriffen und ausgebaut werden wird.

Daneben könnten die beiden hier beschriebenen Methoden Blaupausen für die Zukunft sein: Auf dezentralen Marktplätzen werden Aktien und mehr gehandelt, während nicht-fungible Token, Immobilien, Antiquitäten oder ein geistiges Eigentum repräsentieren. Das Potential ist auf jeden Fall riesig. Doch um es auszuschöpfen, muss Ethereum in jedem Fall noch daran arbeiten, das Problem mit der Skalierbarkeit zu lösen.”

Weekly Update: Einmillionste CryptoKitty wurde geboren – Decentraland-Fans im Kaufrausch

Etheremon
Der Adventure-Mode von Etheremon stellt sich vom Beginn an, als großer Erfolg für das beliebte Crypto-Collectible dar: Binnen 24 Stunden nach Release am 09.September, haben bereits 3000 Spieler ihre “Mons” in ein Abenteuer geschickt. Bald wurden auch die ersten, seltenen “Adventure-Mons” gefangen. Für einen Ether (180 €uro) wurde auf dem Marktplatz das Adventure-Mon mit dem Namen “Krabboul” verkauft . Die teuersten neuen Mons werden für deutlich höhere Preise angeboten.
Die Hosts der jeweiligen Abenteuer sind Spieler, welche die einzelnen Adventures in Auktionen erworben haben. Besitzer von Adventures dürfen sich nun darauf vorbereiten, dass ihr Investment schnell in die Gewinnzone führen wird: In den ersten sieben Tagen, haben die Hosts bereits 20% ihres Investments wieder eingespielt.

Decentraland
In der vergangenen Woche wurde stark in Landstücke von Decentraland investiert. Umgerechnet 240.000 €uro hat der interne Marktplatz umgesetzt. Alleine ein Investor hat 15 zusammenhängende Landstücke für über 80.000 €uro erworben und darf sich nun als Großgrundbesitzer bezeichnen. Ein weiterer Grund für das erhöhte Interesse an Eigentum in Decentraland ist darin zu suchen, dass Mainstream-Medien wie die BBC über das Projekt berichteten. Außerdem ist der Mana-Kurs (die Kryptowährung von Decentraland) relativ günstig und liegt derzeit bei 0,06 €uro. Die Preise für Landstücke steigen weiter: Während man ein güstiges Landstück über Monate für etwa 6000 Mana bekam, kostet ein Plot zur Zeit mindestens 11.000 Mana (etwa 650 €uro)…

Dokumentation von Coin Telegraph geht der Faszination von Crypto-Games auf den Grund

Die große amerikanische Crypto-News-Site Coin Telegraph hat eine Video-Dokumentation erstellt in welcher wir erfahren, was Blockchain-Spiele sind, wer sie spielt und warum. Es kommen ein Spieleentwickler, ein Gamer, ein Psychologe und ein Experte für Spielsucht zu Wort.

Weekly Update: Ethereum-Netzwerk: Überlastung beendet, Etheremon mit großem Spielerzuwachs

Crypto-Games
Die Zeit der horrenden Transaktionsgebühren scheint zunächst vorüber zu sein. Die durch eine Aktion der asiatischen Kryptowährungs-Börse FCoin ausgelöste Überlastung der Ethereum-Blockchain ist vorüber und die Gebühren für Handlungen, etwa wieder auf das herkömmliche Niveau zurück gegangen. Dies spiegelt sich im Erfolg von Crypto-Games wieder: Viele DApps (dezentrale Applikationen) verzeichnen eine Vervielfachung der Nutzerzahlen.

Gods Unchained
Die radikale Senkung der Preise beim Trading-Card-Game Gods Unchained, wirkt sich trotzdem positiv auf die Umsätze aus.
Der Vorverkauf von Gods Unchained ist kommerziell, derzeit, deutlich das erfolgreichste Crypto-Game: Allein gestern wurden Sammelkarten im Wert von über 80 Ether (32.000 €uro) verkauft.

CryptoKitties
Derzeit werden im sogenannten “Rot-Punkt-Bezirk” sechs besondere CryptoKitties für Geld zur Paarung angeboten 😉 . Alle besonderen Kätzchen verfügen über ein neues Gen.
Erfolgreiche Bieter können ihre eigene CryptoKitty mit einer dieser Katzen paaren und erhalten den Nachwuchs. Dieser hat eine 50-prozentige Chance das seltene, neue Gen der besonderen CryptoKitty zu erben. Ausgestattet mit dem neuen Gen, würden die Nachkommen zu den seltensten CryptoKitties im ganzen Spiel gehören…

Hohe Belastung des Ethereum-Netzwerks verteuert das Spielen von Crypto-Games um das zehnfache

Vor fünf Tagen sind die Transaktionskosten des Ethereum-Netzwerks explodiert und seither nicht auf das vorher niedrige Niveau zurück gekehrt. Diese sogenannten Gas-Preise haben sich für eine Standard-Transaktion etwa verzehnfacht.

Wenn eine typische, Aktion in einem Crypto-Game (z.B. der Kauf eines Gegenstandes oder das Züchten einer neuen CryptoKitty) vor der Preisexplosion z.B. umgerechnet 0,4 USDollar gekostet hat, muss man nun also für die Ausführen der gleichen Aktion auf dem Ethereum-Netzwerk 4 USDollar berappen! In vielen Blockchain-Games ist es notwendig zahlreiche Aktionen ausführen, um das Game effektiv spielen zu können…

Sim City für die Blockchain: MegaCryptoPolis in der Landnahme-Phase

In MegaCryptoPolis geht es um den Besitz attraktiver Ländereien, um den eigenen Einfluss und die Gewinne zu mehren.
Die Spiel-Landkarte besteht aus Grundstücken die sich zu Bezirken vereinigen.
Fünf Bezirke stehen derzeit noch zum Verkauf und der höchstbietende Spieler gewinnt den jeweiligen Bezirk zum datierten Auktionsende.
Bezirke kosten um die 13 Ether (etwa 6000 €). Der Kauf eines Bezirks ist eine Investition in die Zukunft, denn der Besitzer eines Bezirkes erhält Steuern und Anteile an den Umsätzen die in seinem Distrikt erzielt werden. Dies kann natürlich nur profitabel werden, wenn MegaCryptopolis sich als erfolgreich erweist.

Innerhalb von Bezirken kaufen Spieler Land-Grundstücke mit Ether. Die Eigentumsverhältnisse werden, wie bei Crypto-Games üblich, auf der Ethereum-Blockchain gespeichert.
Bei jedem Kauf erhöht sich der Wert der umliegenden Grundstücke…..

Wenn Tote Tote bekämpfen…bis zum Tode: Zombie Battleground

Derzeit befindet sich ein strategisches Crypto-Collectible in der Entwicklung, dessen Präsentation man als professionell bezeichnen muss: Zombie Battleground ist grundsätzlich ein Trading-Card-Game, ähnlich wie Magic:The Gathering, in welchem die Spieler Zombie-Karten erwerben. Diese kommen dann als Teil des Spieler-Decks, im Kampf gegen andere Spieler zum Einsatz. Die Auseinandersetzungen werden dann ansprechend visualilisiert und sollen strategisches Geschick erfordern.
Die Zombie-Karten werden zwar auf der Blockchain gespeichert, dennoch soll Zombie Battleground in erster Linie Spaß machen und nicht durch zu viele Blockchain-Transaktionen ausgebremst werden.

Das Crypto-Game wird zunächst als mobile Version für ioS und Android entwickelt – eine PC-Version wird vermutlich noch folgen.

Zombie-Battleground befindet sich derzeit in einer Kickstarter-Kampagne (externe Finanzierung durch Spieler und Investoren)…

Weekly Update zu den Top-Games: Eth.Town mit neuem In-Game-Spiel, CryptoKitties können nun kämpfen

Eth.Town
Eth.Town besteht aus vielen kleinen Spielen. Ein zweites Pre-Release-Spiel soll nächste Woche die Wartezeit auf die finale Veröffentlichung von Eth.Town verkürzen helfen:
Moon Factory ist ein Spiel, in dem ihr süße Pinguin-Astronauten zum Mond schicken werdet!
Das Ziel ist es, Pinguine zu züchten, sie mit Raumanzügen auszustatten, sicherzustellen, dass ihre Rakete genug Treibstoff hat, und sie zu starten.

Moon Factory ist im wesentlichen ein “Idle Game” (ein Spiel das man meist passiv spielt) mit Elementen von Zeitmanagement und etwas Strategie. Das Ziel ist es Ressourcen zu erhalten, um diese in Pinguin-Piloten umzuwandeln.
Das Spiel zeichnet sich durch eine offene Marktwirtschaft aus, in der der Raketenpreis entsprechend der Gesamtmenge der derzeit produzierten Güter wächst. Mit anderen Worten, je mehr Leute das Spiel spielen, desto höher ist der endgültige Raketenpreis.
Eine frühe Teilnahme an Moon Factory ist also ratsam, um einen Vorteil zu erlangen.

Decentraland
Grundstücke in Decentraland, sowie die eigene Währung MANA können nun auch über die (mobile) Börse für digitale Gegenstände “imToken” gehandelt werden. Außerdem gibt es einen neuen, allgemeinen Artikel zu Decentraland auf Bloomberg Business Week

WM-Tippspiel auf der Blockchain: Cryptocup

Am Donnerstag beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Moskau mit dem Eröffnungsspiel Russland – Saudi-Arabien.
Dies hinterläßt natürlich auch auf der Ethereum-Blockchain seinen Eindruck:
Cryptocup ist das Tippspiel, dass ihr mit der globalen Crypto-Community gemeinsam spielen könnt und bei dem es selbstverständlich Ether zu gewinnen gibt. Natürlich müsst ihr vorher auch Ether eingesetzt haben – genau genommen, zur Zeit 0,14 ETH, um einmal die kompletten WM-Paarungen + Specials durchzutippen.
Sollte man sich erst später zur Abgabe eines Tipps durchringen, wird die Teilnahmegebühr weiter gestiegen sein.

Zur Zeit befinden sich über 43 Ether im Pott (19.350 €uro), die nach der WM an die besten Tippper ausgeschüttet werden.

Cryptocup wäre kein Blockchain-Game, wenn die Spieler nicht völlig frei über ihre In-Game-Gegenstände verfügen könnten. Im Falle von Cryptocup ist der Gegenstand dein kompletter WM-Tipp über den du frei verfügen kannst – so kann man den Tipp-Token an andere Spieler verkaufen…

Weekly Update zu den Top-Games: CryptoPets startet BETA Mitte Juni, Team von Parsec beantwortet Fragen

Parsec Frontiers
Ende Mai war ein “Questions and Answers” zu Parsec Frontiers erschienen. Hier hatten sich die Entwickler des Weltraum-Crypto-MMOs Fragen aus der Community gestellt und diese ausführlich beantwortet. Derzeit werden wieder Fragen gesammelt für die zweite Runde der Entwickler-Fragestunde.
Für Einsteiger, die mit Parsec Frontiers in die Welt des Crypto-Gamings eintauchen wollen, gibt es einen guten englischen Artikel mit dem Titel “Vom Crypto-Newbie zum Schiffskapitän in Parsec Frontiers” auf Medium.com.

CryptoPunks
Die Mutter aller Crypto-Collectibles erlebt ein Auf- und Ab in der Nachfrage. Manchmal wird tagelang kein Punk verkauft, dann werden dutzende von CryptoPunks z.B. von einem oder wenigen Spielern gehandelt. Von 10.000 Punks ist nun wieder keiner unter 0.1 Ether (50 €uro) zu haben. Die seltenen Alien-Punks sind leicht 5 Ether wert (2500 €uro)…

Update zum möglichen Crypto-Game-Hit Eth.Town

Eth.Town befindet sich derzeit im geschlossenen BETA-Test. Nun haben die Entwickler beschlossen, dass es an der Zeit ist, uns mit neuen Infos zur Entwicklung des Spiels und zu gewissen Widrigkeiten zu versorgen. Zur Erinnerung: Im Crypto-Game Eth.Town gibt es einen Turm, in dem sixh Stockwerke befinden. Die Stockwerken gehören in Form von Anteilen den Spielern. Jedes Stockwerk hat ein anderes Thema und davon hängt es ab, was man im jeweiligen Stockwerk erleben kann. Aber hier zu den Entwickler-News zu Eth.Town:

Die globale ETH.TOWN-Veröffentlichung rückt immer näher, während wir hart daran arbeiten, die vorhandenen Funktionen zu optimieren und neue hinzuzufügen, aber wir können uns noch nicht auf ein genaues Datum festlegen. Die aktuellen Transaktionspreise kommen noch hinzu, mit den langsamen Mechaniken, die wir für die Beta konfiguriert haben, sind einige Aktionen durch die Gebühren einfach viel zu teuer. Nicht cool, weder für die Tester, noch für uns!

Die letzten News sind:
1) Abenteur-Stockwerk veröffentlicht in der Beta
2) Ethereum-Netzwerk, Gas, Seitenketten
3) Juwelen-Pott Start in der Beta
4) Ein Spiel von einem respektablen Discord-Community-Mitglied, das bald zu ETH.TOWN kommt….

Kreative, externe Tools und Webseiten zu CryptoKitties sind unverzichtbar für Katzenzüchter

CryptoKitties ist nicht nur das Blockchain-Game mit den meisten Spielern – es verfügt auch über die kreativste und aktivste Community. Spieler und Fans haben externe Tools entwickelt ohne die man kaum erfolgreich Katzen züchten kann. Dank Blockchain-Technologie, kann man seine Kätzchen in anderen kleinen Spielen wie KittyRace einsetzen. Wir stellen euch die interessanten externen Seiten zu CryptoKitties vor:

Rolldice-Club-CryptoKitties ist eine Seite mit einer Sammlung von ineressanten Statistiken, Analysen und Fakten zu CryptoKitties: So erfährt man, welches die erfogreichsten Händler sind, wieviel die teuersten Katzen aller Zeiten und der letzten 24 Stunden eingebracht haben. Außerdem gibt es weitere Statistiken zu Spielern, Katzen und Attributen.

In KittyRace kann man seine CryptoKitty gegen die Katzen anderer Spieler in ein Wettrennen schicken. Bis zu zehn Kätzchen können pro Runde gegeneinander antreteten. Und KittyRace wäre kein komplettes Crypto-Game, wenn es nicht auch um Ether ginge: Jeder Teilnehmer zahlt 0,005 ETH (2,50 €) ein – der Sieger bekommt den kompletten Pott….

Kleines Gameplay-Video von Überraschungs-Hit Ether Online

Im Crypto-MMO Ether Online steht die Ausrüstung des eigenen Charakters im Vordergrund. Um diesen mit legendären, epischen oder einfachen Rüstungsteilen und Waffen auszustatten kauft man für Ether Kisten, aus denen die Items bezogen werden.
Das Kisten-Kaufen ist derzeit sehr beliebt. Wie dies im einzelnen aussieht zeigt ein Gameplay-Video einer Ether Online Beginnerin. Es gibt einen guten ersten Einblick wie der neue Crypto-Games-Hit funktioniert. Demnächst an dieser Stelle: Ether Online PvP.

Weekly Update zu den Top-Games: Ether Online mit erfolgreichem Start, in Parsec darf Community die Story bestimmen

Etheremon
Seit heute ist der Presale zum Adventure-Modus live. Etheremon-Spieler dürfen Anteile an Abenteuer-Szenarien kaufen, um dann selber für diese Abenteuer als Gastgeber zu fungieren und Anteile an den eingesetzten Ether der Spieler zu verdienen.

Parsec Frontiers
Zur Zeit läuft in Parsec Frontiers der initiale Verkauf von einem Raumschiff nach dem anderen via holländischer Auktion.
Unterdessen soll die Hintergrundstory des Crypto-Space-MMOs zusammen mit der Community entwickelt werden. Auf dem Twitter-Account von Parsec, werden diesbezüglich immer wieder Umfragen gestartet, die bestimmte Szenarien zur Auswahl bieten…

Rennende Roboter: GoCryptoBot ist das erste Blockchain-Jump-and-Run

GoCryptoBot ist ein Jump and Run, und darf sich gleichzeitig Crypto-Game nennen. Der Roboter mit dem man durch die Levels saust wird auf der Ethereum-Blockchain gespeichert und ist mit anderen Spielern handelbar. Außerdem können neue Roboterteile erworben werden, die ebenfalls Token auf der Blockchain sind und damit verifizierte Besitzrechte darstellen.
GoCryptoBot kann auf dem PC gespielt werden, ist aber auch eine Smartphone-App, die im Google Playstore oder für iOs im Appstore heruntergeladen werden kann.
GoCryptoBot-Gameplay Video:

Nachdem man das Crypto-Game geladen hat, startet man mit einem Basis-Roboter…